Beim Trailing-Stop handelt es sich um eine Verkaufsorder, bei der ein Stop-Loss-Limit einem prozentualen Abstand (hier beim Börsenspiel) oder auch in einem absoluten Abstand (bei manchen Brokern) automatisch nachgezogen wird. Der Abstand zwischen dem Trailing-Stop und dem Höchstkurs wird im Spiel prozentual angegeben und ist frei wählbar.

Hier im Börsenspiel gilt folgende Vorgehensweise: ab dem Kaufdatum wird der aktuelle Höchstkurs mit dem bisherigen Höchstkurs seit dem Kaufdatum verglichen. Wurde ein neuer Höchstkurs festgestellt wird dieser gespeichert und für die weitere Bearbeitung der Order herangezogen.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung der Limitführung: Angenommen der bisherige Höchstkurs lag bei 100,- Euro und der Trailing-Stop wurde mit einem 10% Abstand gewählt, so verhält sich die Order wie eine Verkaufsorder ´Stop-Loss´ mit einem Limit bei 90,- Euro. Sollte nun der neue Höchstkurs z.B. bei 110,- Euro liegen wird das Verkaufslevel automatisch auf 99,- Euro nach oben verschoben, man hat also nun also quasi eine Stop-Loss-Order mit einem Limit bei 99,- Euro offen.

zurück