10 Tipps zur Geldanlage

Der Bereich der Geldanlage wird in unserem Leben zunehmend wichtiger, denn wer sein eigenes Kapital nicht entsprechend arbeiten lässt, verschenkt unnötig Geld. Trotzdem ist es natürlich ebenfalls wichtig, auf die Sicherheit des angelegten Kapitals zu achten, was die Auswahl der richtigen Anlagemöglichkeit so schwierig gestaltet. Nachfolgend werden deshalb 10 Tipps zur Geldanlage präsentiert, die dem Leser die Entscheidung erleichtern sollen.

1. Das Risiko seiner Geldanlagen immer streuen
Wer nicht nur auf komplett sichere Zinseinlagen wie Festgeld oder Tagesgeld baut, sondern auch Aktien, Fonds und andere Anlagemöglichkeiten nutzt, sollte sein Portfolio stets auf mehreren Säulen aufbauen, um eventuelle Verlustrisiken abzusichern. So ist es ratsam, einen Teil seines Kapitals sicher anzulegen, so dass einem eventuellen Verlust immer auch eine sichere Rendite entgegen steht.

2. Verschiedene Anbieter miteinander vergleichen
Die verschiedenen Investitionsmöglichkeiten werden oftmals auch von mehreren Anbietern zur Verfügung gestellt, so dass es sich als äußerst lohnend erweisen kann, die einzelnen Angebote genau zu vergleichen, um letztlich das Renditepotenzial möglichst voll ausschöpfen zu können.

3. Auf die Sicherheit der eigenen Anlageprodukte achten
Da die Sicherheit einer Geldanlage heute sehr wichtig ist, sollte man sich vorher immer genau anschauen, welches Verlustrisiko letztlich besteht. Zinseinlagen sind über die Einlagensicherung abgesichert, aber bei Fonds oder gar im Devisenhandel sind die Verlustrisiken durchaus gegeben.

4. Eine flexible Reserve halten
Wer sein gesamtes Kapital in starre Anlageprodukte investiert, hat im Notfall keine Reserve für kurzfristige Ersatzanschaffungen. Aus diesem Grund lohnt sich die Nutzung eines Tagesgeldkontos, welches ebenfalls Zinsen bringt, zusätzlich jedoch auch jederzeit den Zugriff auf das Kapital gewährleistet.
5. Die Leitzinsen im Blick behalten
Um möglichst vorteilhafte Anlageentscheidungen treffen zu können, sollte man immer die Leitzinsen im Blick behalten, denn diese haben einen großen Einfluss auf viele verschiedene Geldanlagen.

6. Als Kleinanleger lieber auf Sicherheit setzen
Als Kleinanleger kann man es sich nicht erlauben, sein Kapital zu verlieren, weshalb sichere Geldanlagen wie Tagesgeld oder Festgeld auf jeden Fall eine interessante Wahl darstellen.

7. Vorher ein Bedarfsprofil anfertigen
Ein Finanzprodukt ist nur sehr schwierig aus einer allgemeinen Sicht zu beurteilen, sondern man sollte stets überlegen, welche Optionen für die persönliche Situation besonders attraktiv erscheinen und somit ein Bedarfsprofil anfertigen.

8. Die steuerliche Seite im Blick behalten
Auch wenn durch die Einführung der Abgeltungssteuer nahezu alle Anlagemöglichkeiten gleich behandelt werden, sollte man die steuerlichen Folgen stets vorher durchrechnen.

9. Auf die Gebühren der Anlagemöglichkeiten achten
Verschiedene Anlagemöglichkeiten bringen gewisse Gebühren mit sich. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich vorher darüber zu informieren und auf dieser Basis zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Investment trotz Gebühren lohnt.

10. Stets über neuste Trends informieren
Wer sich stets über die neuesten Entwicklungen in der Finanzbranche informiert, kann auch neuartige Finanzprodukte nutzen und somit eventuell tolle Renditen erwirtschaften.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Dezember 2018
M D M D F S S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor